Diese Seite drucken

Finalschießen am Gründonnerstag

Beim diesjährigen Gründonnerstag-Trainingsabend am 24. März wurde das Finalschießen unter den jeweiligen besten 8 Schützen der Vereinsmeisterschaft 2016 in den Anschlagsarten "Luftgewehr freistehend" und "Luftgewehr stehend aufgelegt" ausgetragen.

Finale Zuschauer

Den Anfang machten die Aufgelegt-Schützen, die sich nach den Finalrichtlinien des DSB einen spannenden Wettstreit um die oberen Siegerplätze lieferten. Während auf dem LG-Schießstand hart um jeden Zentelring gekämpft wurde, verfolgten alle weiteren Gäste des Abends im Aufenthaltsraum auf der Leinwand die Ergebnisse. Dabei wurde viel über das Weiterkommen oder Ausscheiden der Athleten spekuliert. Die ersten 6 Schuß, die jeweils einzeln gleichzeitig auf Kommando abgegeben werden müssen, wurden laut des Finalmodus noch von allen 8 Teilnehmern absolviert. Alle 2 weiteren Finalschüsse musste nun der Sportschütze mit dem geringsten Gesamtergebniss den Stand verlassen.

Finale aufgelegt Leinwand

Zum Schluß des Wettkampfes konnte sich Gerd Altmiks als Gewinner des Schießens durchsetzen.

Beim 2. Finale belegten die 8 besten freistehenden Sportschützen den Luftgewehrstand.

Finale Standbelegung 

Auch hier verlief der Wettkampf sehr spannend, da z.B. eine Schützin mit einer Folge von sehr guten Treffern ein frühes Ausscheiden verhindern und sich um noch 2 Plätze verbessern konnte. Doch auch in diesem Finale ging Gerd Altmiks als Sieger hervor und konnte sich gegen die anderen Herausvorderer behaupten.

Finale freistehend Leinwand

Die Schützen auf dem Siegertreppchen bekamen zum Abschluß noch kleine Präsente. Nach einer kleinen, warmen Mahlzeit und erfrischenden Getränken konnte dann der gesellige Teil des Abends starten.