Sportschützen mit Niederlagen gegen Ahaus und EmsdettenSportschützen mit Niederlagen gegen Ahaus und Emsdetten

 

Im 1. Wettkampf des Tages ging es direkt gegen die aktuelle Nummer 1 der Verbandsliga. An Position eins legte Chantal Kerkhoff innerhalb von 20 Minuten 389 Ringe hin, die Martin Böddeker mit 384 Ringen nicht toppen konnte. Auch Gerd Altmiks konnte noch nicht an seine zurzeit sehr guten Trainingsleistungen anknüpfen und musste seinen Punkt mit 380 zu 385 Ringen abgeben.
Lediglich Nick Nolte entschied das Duell gegen Ulrich Mönkediek mit 383 zu 370 Ringen für sich und gewann so den Einzelpunkt für Altenbeken. An Position 4 und 5 mit Daniel Reker (357 zu 361 Ringe) und Fabian Machon (363 zu 364 Ringe) gingen die Punkte leider an Ahaus.

Im zweiten Wettkampf wollte unsere Mannschaft es den Sportschützen aus Emsdetten nicht einfach machen. Martin Böddeker an eins unterlag Andrea Saße-Middelhoff mit 387 zu 383 Ringen.
Nick Nolte gewann erneut seinen Paarung an Position 2 in einem spannenden Wettkampf um einen Ring (378:377). Gerd Altmiks holte den Einzelpunkt gegen Nicole Wöste mit 382 zu 380 Ringe. Der neu eingesetzte Wolfgang Gockel schoss diese Saison seinen ersten Verbandsliga-Wettkampf und musste seinen
Punkt an die Emsdettener abgeben. Spannende wurde es an Position 5.
Fabian Machon und seine Gegnerin Vivien Döring beendeten beide ihre 40 Schuss mit 370 Ringen, dadurch folgte ein Stechen um den Sieg. Im Stechschuss schoss Fabian eine 9 und Vivien eine 10.
Der Wettkampf endete somit 3:2 für die Gegner. Daher rutschten unsere Mannschaft ins gute Mittelfeld ab und wird wahrscheinlich nicht um den Westfalenliga-Aufstieg mitschießen können.
Am 07.01.18 geht es für uns nach Ostenfelde zum letzten Wettkampf dieser Saison.